Herren Bezirksliga 13. Spieltag: TSV Kirchberg - SV Dettingen 1:2 (1:0)

SVD gewinnt knapp aber verdient.

Vor einer zahlreichen Zuschauerkulisse begannen beide Mannschaften die Partie recht verhalten. Nach einer guten viertel Stunde kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel, bei einem platzierten Schuß von der Strafraumgrenze stand allerdings Torhüter D. Simmling auf dem Posten. Die erste gefährliche Aktion hatte der SVD nach knapp einer halben Stunde, allerdings verhinderte das Aluminium die mögliche Führung. Quasi im Gegenzug mußte der SVD dann aber den 0:1-Rückstand hinnehmen. Erneut Pech hatte der SVD 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff, als zum 2. Mal das Aluminium einen Treffer verhinderte. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend in Szene setzen und das meiste Geschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab. Die erste gute Aktion in Durchgang 2 hatte J. Redle nach einer Stunde, allerdings ging der Schuß dann letztlich doch deutlich am gegnerischen Tor vorbei. Nach 65 Minuten wurde Felix Buck nach einer angeblichen Abseitsstellung der Treffer zum 1:1 vom Unparteiischen verwehrt. Der gültige Treffer zum Ausgleich gelang dann aber Jörg Redle in der 70. Minute nach einem platzierten und lang gezogenen Schuß aus gut 25 Metern von der rechten Außenseite. Nur 2 Minuten später gelang Jochen Kern der vielumjubelte Treffer zum 2:1 aus kurzer Entfernung nach einer gelungenen Kombination über die rechte Seite. In der verbleibenden Spielzeit verteidigte der SVD den knappen Vorsprung, sodaß am Schluß ein verdienter 2:1-Auswärtserfolg beim Nachbarn vom TSV Kirchberg verbucht werden konnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0