Herren Bezirksliga 11. Spieltag: TSV Rot/Rot - SV Dettingen 1:0 (1:0)

Dritte Niederlage in Folge nach schwacher Leistung

Mit der dritten Niederlage in Folge musste die Erste die Heimreise aus Rot antreten.

Zu Beginn war unserer Mannschaft die Verunsicherung nach den letzten Rückschlägen anzumerken. Viele Bälle wurden unsauber gespielt oder landeten im Aus. Da auch Rot schwer ins Spiel kam, hatte der SVD die ersten Offensivaktionen des Spiels, welche aber nichts einbrachten. Nach 25 Minuten bekamen die Gastgeber das Geschehen in den Griff und hatten ihre beste Phase. Innerhalb kurzer Zeit scheiterte Rot zunächst per Kopfball und traf nur eine Minute später doppelt den Pfosten. Die Führung fiel dann nach einer guten halben Stunde. Der Roter Außenspieler konnte nicht gestoppt werden und sein Rückpass an den Sechzehner wurde von Torjäger B. Friedrich zum 1:0 verwertet. Bis zu Halbzeit passierte nicht mehr viel.

In der 2. Halbzeit war dem SVD das Bemühen anzumerken. Zwei Abschlüsse von Jörg Redle brachten aber keine echte Gefahr. In der 54. Minute schwächte sich unsere Mannschaft per gelb-roter Karte auch noch selber. In der Folgezeit fehlten dem SVD die Mittel, um Rot in große Bedrängnis zu bringen. Da aber auch Rot die sich bietenden Kontermöglichkeiten nicht sauber ausspielte, blieb das Spiel bis zum Ende spannend. Die beste Chance zu Ausgleich hatte Markus Maier fünf Minuten vor dem Ende per Kopf, der Rot Torhüter konnte aber stark parieren.

Nach dieser sehr durchwachsenen Leistung muss am Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung her, um gegen Tabellenführer Schwendi bestehen zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0