Herren Relegation: SC Schönebürg - SV Dettingen 1:2 (1:0)

Der SVD sichert sich den Klassenerhalt in der Relegation gegen Schönebürg

Das alles entscheidende Relegationsspiel gegen den Sportclub aus Schönebürg verfolgten auf dem Sportgelände des SV Sulmetingen gut 1.200 Zuschauer, darunter rund 250 mitgereiste SVD-Anhänger. In einer intensiven und kampfbetonten 1. Halbzeit war der SVD zwar optisch überlegen, tat sich jedoch gegen die dicht gestaffelte Defensive des Kreisliga-A-Vertreters durchwegs schwer. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend in Szene setzen und wirklich zwingende Tormöglichkeiten waren zunächst eher die Ausnahme. Quasi mit der einzigsten Torchance des SC Schönebürg mußte der SVD bereits in der 10. Minute den 0:1-Rückstand hinnehmen. In der Folgezeit kam der SVD etwas besser ins Spiel und hätte bereits vor dem Halbzeitpfiff die Partie drehen können – C. Schmidberger und S. Stützle konnten jedoch aus aussichtsreicher Position nicht erfolgreich abschließen. Direkt ab Beginn der 2. Halbzeit übernahm der SVD die Initiative und kam nach 52 Minuten zum hochverdienten Ausgleich: C. Schmidberger konnte eine Flanke von B. Fischer weitestgehend ungehindert per Kopf versenken. In der 63. Minute gelang dann F. Buck aus kurzer Distanz der entscheidende Treffer zum 2:1 – zuvor konnte sich C. Schmidberger auf der linken Seite entscheidend gegen einen SCS-Verteidiger durchsetzen. In der restlichen Spielzeit schwanden dann bei beiden Mannschaften zusehends die Kräfte, wobei der SVD durch Konter die gefährlichere Mannschaft blieb. So blieb es am Ende beim knappen, aber durchaus verdienten Sieg des SVD und damit beim Verbleib in der Bezirksliga.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0