Herren Bezirksliga: TSG Achstetten - SV Dettingen 1:7 (1:3)

Klarer Sieg sichert den Relegationsplatz.

Im letzten und entscheidenden Rundenspiel bei der TSG Achstetten ging der SVD von Beginn an konzentriert zu Werke. Bereits in den Anfangsminuten kam unsere Mannschaft über ein engagiertes Zweikampfverhalten zu vielversprechenden Offensivaktionen, welche aber nicht zwingend genug zum Abschluss gebracht werden konnten. Die Gastgeber beschränkten sich zunächst auf Konter, welche die Dettinger Hintermannschaft weitestgehend sicher klären konnte. Der TSG Achstetten gelang dann in der 19. Minute der zu diesem Zeitpunkt überraschende Führungstreffer durch einen Freistoß von der halblinken Seite. Der SVD zeigte sich von dem Rückstand unbeeindruckt und der starke Steffen Zott besorgte nach einem Eckball freistehend per Kopf den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (24.). Die erstmalige Führung gelang dann Maximilian Mayer mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze unter die Querlatte (32.), welcher Christian Schmidberger 4 Minuten vor der Halbzeit mit einem Schlenzer das verdiente 3:1 folgen ließ. Zu Beginn der 2. Halbzeit überstand der SVD eine kurze Drangphase der Gastgeber, bevor unsere Mannschaft das Spielgeschehen wieder übernahm und mit einer unerwarteten Effizienz innerhalb von 11 Minuten das Ergebnis in die Höhe schraubte: Simon Stützle gelang aus kurzer Distanz nach starker Vorarbeit von C. Schmidberger das 4:1 (50.), Felix Buck krönte seine insgesamt gute Leistung per Alleingang durch die gesamte TSG-Hintermannschaft mit dem Treffer zum 5:1 (54.), Rene Schabart vollendete gekonnt und überlegt zum 6:1 (56.) und Bastian Fischer reihte sich mit seinem Treffer zum 7:1 (61.) als letzter Spieler in die Reihe der Torschützen ein. In der Schlussphase parierte der für den gesperrten D. Simmling eingesprungene Daniel Stocker einen Elfmeter der Gastgeber und stellte somit den in dieser Höhe nicht für möglich gehaltenen 7:1-Endstand sicher.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0